*** HOFFNUNGSSCHIMMER IN CORONA-ZEITEN ***

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Heute ist der 19. Mai 2021: ein besonderer Tag!

ENDLICH, nach einer gefühlten EWIGKEIT, dürfen die Gastronomie und die Hotellerie wieder öffnen, wenn auch unter besonderen Auflagen!

Das Team des GAFA-Absolventenvereins hofft, dass Sie alle diese mehrmonatige Durststrecke einigermaßen gut überstanden haben, sei es als Selbständige/r oder als Angestellte/r im Tourismusbereich und dass Sie jetzt neu durchstarten können.

Wir hoffen auch, dass durch die zunehmende Durchimpfung der Bevölkerung die Pandemie soweit eingeschränkt werden kann, dass wir unser Vereinsleben im Sommer bzw. Herbst wieder aufnehmen können.

Mit besten Wünschen für die Zukunft und viel Gesundheit freuen wir uns auf ein Wiedersehen!
Mag. Edith Weinmann
(Schriftführerin)

++++++++++ NACHRUF für HANS HIESSBÖCK ++++++++++

Unser lieber Kollege und Kochlehrer HANS HIESSBÖCK ist am 9. April 2021 unerwartet bei einer Wanderung auf der Perchtoldsdorfer Heide durch einen Herzstillstand verstorben.

Hans wurde am 26. Mai 1951 als zweites von neun Kindern in Bad Kreuzen in Oberösterreich geboren, wo seine Eltern eine kleine Nebenerwerbslandwirtschaft betrieben und sein Vater als Maurer und Gemeindebediensteter arbeitete.
Nach der Schulpflicht ging Hans mit 14 Jahren nach Wien, begann hier seine Kochlehre und besuchte damals schon als Berufsschüler das Haus der Wiener Gastwirte am Judenplatz!
Er wohnte im Don Bosco-Lehrlingsheim, wo er auch seine Gattin Hedwig kennen lernte. Sie stammt aus dem Weinviertel und war im Heim als Köchin beschäftigt.
Von seinem ersten Lehrlingsgehalt vervollständigte Hans Hiessböck seine Kochausrüstung und nach seiner Lehrabschlussprüfung arbeitete er in verschiedenen Gastronomiebetrieben, so z.B. im Griechenbeisl. Er war sehr teamfähig, hatte sich schon früh in den verschiedenen Küchenbrigaden emporgearbeitet und verdiente ganz gut.
Trotz finanzieller Einbußen stieg er 1971 als Entremetier in das „Sacher“ ein, wo er seinen späteren Direktor der GAFA, Franz Zodl, kennen lernte, der sich als Sous-Chef auch für eine bessere Entlohnung von Hans Hiessböck einsetzte. Hans war auch Ausbildner von unserem späteren Kollegen und Kochlehrer Harald Fargel.
1972 hatten Hans und seine Hedi geheiratet und 1973 und 1974 erblickten ihre beiden Söhne Hans-Christian und Alexander das Licht der Welt.
Nach dem Sacher verwirklichte Hans seinen Traum vom eigenen Betrieb und führte 5 Jahre lang in Grein das Restaurant „Schwarzes Rössl am Donaustrand", wie er gerne sagte.
Er arbeitete in der Küche und Hedi im Service, was mit zwei kleinen Kindern nicht so leicht war. Deshalb und wegen der dauernden Bedrohung durch jährliche Hochwässer gaben sie den Betrieb auf und gingen wieder nach Wien zurück.
Seine Gattin übernahm die Führung einer Trafik in der Herrengasse, Hans war bei ihr angestellt und kochte daneben in verschiedenen Betrieben und bei verschiedenen Anlässen.
So z.B. bekochte er schon früher mehrmals den schwedischen König, wenn dieser auf Schloss Greinberg bei seinem Onkel Prinz Leo zu Besuch war.
Nachdem Franz Zodl 1984 Direktor der GAFA geworden war, holt er Hans Hiessböck an die Schule, wo er zunächst bis 1992 verblieb. Er unterrichtete neben Kochen auch Speisenkunde, Ernährungslehre und Betriebspraktikum. Zu seinen Schülern zählten z.B. Fernsehkoch Andreas Wojta oder unser späterer Kollege Sasa Asanovic.
Hans hielt zahlreiche Kurse im Gastronomischen Institut, leitete auch Küchenmeisterkurse vom WIFI und war als Juror beim Kochwettbewerb „Goldenes Reindl“ tätig.
Mitte der 80-er Jahre erwarben Hans und Hedi ein Anwesen am Brandstetter Kogel in Neustadtl, wo sie sich vom Alltagsstress erholen konnten. Auch wir Kollegen durften sie dort besuchen.
Als Botschafter der Österreichischen Küche war Hans oft in der ganzen Welt unterwegs, so z.B. 1989 bei den „Wien-Wochen“ in Moskau oder 1994 bei der „1. Beisel-Woche“ in Honkong. Auch privat liebte er das Reisen und war mit seiner Gattin z.B. in China, Thailand oder in den USA.
Nach der GAFA betätigte er sich als Unternehmensberater für die Planung und Einrichtung von Küchen, so z.B. für die Schulküche in Saalbach und machte eine Ausbildung in Feng-Shui, um beides zu kombinieren.
2006 stieg Hans Hiesböck wieder in die GAFA ein, unterrichtete auch Gastronomie-Management und ging schließlich 2011 in die wohlverdiente Pension.
Er war zwar leistungsorientiert, aber er liebte vor allem seine Familie, das Feiern, berufsmäßig das gute Essen und den Genuss, speziell die Schokolade, und ab der 2. Lebenshälfte immer mehr den Sport.
Seine Liebe zum Bergsteigen entstand eigentlich schon in seiner Militärzeit bei den Gebirgsjägern, aber erst jetzt konnte er sie richtig ausleben: so bestieg er z.B. neben dem Großglockner auch Gebirge in Süd-Amerika, sowie den Kilimandscharo mit 5895 m in Afrika oder den heiligen Berg Tibets, den Kailash mit 6638 m. Geplant hätte er noch „Ausflüge“ nach Neuseeland oder eine Umrundung des Ulurus in Australien.
Neben dem Bergsteigen liebte er auch das Radfahren, so z.B. von Wien nach Rom, das Skifahren oder das Laufen z.B. beim Wien-Marathon im GAFA-Team.
Hans sang auch sehr gerne und war jahrelang Mitglied im „Chor der Begegnung“ in Wien.
Im Mai hätte er seinen 70. Geburtstag feiern können und nächstes Jahr seine Goldene Hochzeit.
Er hinterlässt seine Gattin, seine beiden Söhne und seine vier Enkelkinder.

Eine Verabschiedung ist möglich: Dienstag, 20. April 2021, 9.30 - 10.30 am Friedhof Hietzing, 1130 Wien, Maxingstraße 15.
Die Trauerfeier und Beisetzung finden Corona-bedingt im Familienkreis statt.

Das Team des GAFA-Absolventenvereins entbietet den Hinterbliebenen auch im Namen der Kollegenschaft sowie aller Schüler und Schülerinnen der GAFA, die ihn kannten, sein herzlichstes Beileid.
Lieber Hans, Du wirst uns sehr fehlen!

+++++++++++ EINE TRAURIGE NACHRICHT .... +++++++++++

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Leider müssen wir Ihnen eine Todesanzeige übermitteln:

Unser lieber Kollege und Kochlehrer HANS HIEßBÖCK ist in diesen Tagen überraschend verstorben! Näheres ist noch nicht bekannt.
Er hätte im Mai seinen 70. Geburtstag feiern können.

Er war von 1985 bis 1992 und dann wieder von 2006 bis 2011 an der GAFA tätig und unterrichtete neben Kochen auch Speisenkunde, Ernährungslehre, Gastronomie-Management und Betriebspraktikum.

Ein Nachruf wird folgen.

Ein herzliches Beileid an seine Familie entbietet
das Team des GAFA-Absolventenvereins

~~~~ Ostergrüße - Ostergrüße - Ostergrüße - Ostergrüße ~~~~

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Wir hoffen, dass Sie alle gesund sind und durch die Corona-Krise wirtschaftlich nicht allzu sehr getroffen werden!
Die Gastronomie und die Hotellerie sind ja leider die Haupt-Leidtragenden dieser unglückseligen Pandemie!
In unserem Vereinsleben tut sich leider gar nichts - keine Klassentreffen, kein Fußball-Turnier, keine Tage der "Offenen Tür" in der GAFA - alles gestrichen!

Das Team des GAFA-Absolventenvereins wünscht Ihnen allen dennoch ein schönes Osterfest
im (kleinen) Kreise Ihrer Lieben und hat sich als kleines Ostergeschenk folgendes ausgedacht:
Wir setzen für die beiden Pandemie-Jahre 2020 und 2021 den Mitgliedsbeitrag von 10 Euro/Jahr aus, da ja auch keine Veranstaltungen organisiert werden konnten.

Sollte im Herbst nach der sog. Durchimpfung unser "Oktoberfest" wieder stattfinden können, so gilt wie bisher der Mitgliedsbeitrag 2021 als Eintritts- bzw. Konsumationskarte.

Schöne Feiertage und hoffentlich eine baldige Rückkehr zur Normalität wünscht
im Namen des gesamten Teams
Mag. Edith Weinmann

~~~~~~~ Weihnachtswünsche 2020 ~~~~~~~

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Das Team des Absolventenvereins wünscht Ihnen allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen!) Kreis Ihrer Familien und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021, das hoffentlich besser sein wird als 2020!!! Und vor allem viel GESUNDHEIT!

Wir hoffen auf eine baldige Normalisierung unseres Vereinslebens mit den gewohnten Aktivitäten des Absolventenvereins z.B. Tage der offenen Tür, Klassentreffen, Oktoberfest, GAFA-Advent etc.

Mit vielen lieben Grüßen,
Mag. Edith Weinmann
Schriftführerin

~~~ 2020 LEIDER AUCH KEIN GAFA-ADVENT !!! ~~~

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Man sagt, dass Schaltjahre "Unglücksjahre" seien - das trifft auf das heurige Jahr 2020 absolut zu!!!

Keine Klassentreffen und keine Jahrgangsjubiläen, keine Tage der offenen Türe, kein GAFA-Heuriger, kein Oktoberfest und jetzt auch KEIN GAFA-ADVENT!!!

Nach dieser "Zwangspause" hoffen wir aber, dass wir nächstes Jahr mit doppeltem Elan durchstarten und viele von Ihnen, liebe GAFA-Absolventinnen und GAFA-Absolventen, bei unseren verschiedenen Veranstaltungen begrüßen können.

Das Team des Absolventenvereins wünscht Ihnen daher auf diesem Weg einen besinnlichen Advent und ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien sowie einen guten Rutsch ins Neue, hoffentlich bessere, Jahr 2021!

Und vor allem: Viel Gesundheit!!!

Mit herzlichen Grüßen,
Mag. Edith Weinmann
(Schriftführerin)

~~~ 2020 LEIDER KEIN GAFA-OKTOBERFEST !!! ~~~

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Die CORONA-KRISE hat uns wieder voll erwischt!

Daher müssen wir in Absprache mit unserem Obmann Wilhelm Reinthaler LEIDER das heurige GAFA-OKTOBERFEST ABSAGEN!!!

Das trifft nicht nur all' jene GAFA-Absolventen bzw. GAFA-Lehrer, die gerne, wie schon in den letzten Jahren, dieses Event besucht hätten (Es wäre heuer bereits das 5. Oktoberfest gewesen!), sondern auch jene ehemaligen GAFA-Schüler und GAFA-Schülerinnen des 18. bzw. 28. Jahrganges, die schon im März ihr 40-Jahr-Jubiläum bzw. ihr 30-Jahr-Jubiläum feiern sollten und diese Jubiläen jetzt beim Oktoberfest nachholen wollten!

Das alles müssen wir leider auf unbestimmte Zeit verschieben.

Wir wünschen Ihnen allen trotzdem einen schönen Herbst, halten Sie Abstand und bleiben Sie gesund!
Im Namen des gesamten Teams des GAFA-Absolventenvereins
Mag. Edith Weinmann

*** Es war eine schöne GEDENKFEIER für unseren Direktor Hofrat FRANZ ZODL ***

Trotz Corona-Krise, aber mit dem nötigen Abstand, hatte sich doch eine ansehnliche Gruppe von ehemaligen Arbeitskollegen, Mitgliedern des Kochverbandes, Lehrern, Schülern, Bekannten und Verwandten am Sonntag, den 20. September 2020 im Gastgarten des Heurigenwirtes "Zum Berger" versammelt, um in einer gemeinsamen Messe des vor 10 Jahren plötzlich und unerwartet verstorbenen Spitzenkoches und Direktors der GAFA zu gedenken.
Da unser Herr Direktor ja ein Liebhaber des Wienerliedes war und dieses auch selbst pflegte, umrahmten Prof. Fritz Bruckner sowie die Sängerin Manami Okazaki und der Sänger Michael Havlicek diese Gedenkmesse mit Wienerliedern und auch der Pfarrer von Grinzing verstand es wunderbar, in seiner Predigt das Leben von Franz Zodl, die Rolle der Winzer und des Weines, die Corona-Krise und die Liebe unseres Herrgottes zu verbinden. Diese Messe wurde aufgezeichnet und ist auf "Youtube" zu sehen.
Nach dem stärkenden Mittagessen gedachte man unter der Leitung von OSR Harald Fargel des Verstorbenen in Anekdoten und persönlichen Erinnerungen und ließ einige seiner Darbietungen von Wienerliedern bzw. Gedichten erklingen.
Ehrengast und GAFA-Absolvent Christoph Fälbl trug den von Franz Zodl so geliebten "Phäaken" vor.
Die abschließenden Dankesworte sprach der Heurigenwirt selbst und kündigte an, in 5 Jahren wieder so eine Gedenkfeier abhalten zu wollen - dann hoffentlich ohne Beeinträchtigung durch Corona!

*** GEDENKFEIER für Direktor Hofrat Professor FRANZ ZODL ***

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

10 Jahre ist es nun her, dass uns unser Herr Direktor Prof. FRANZ ZODL am 18. September 2010 völlig unerwartet verlassen hat.

Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 20. September 2020 eine H E U R I G E N M E S S E in Gedenken an Prof. Franz ZODL statt:

* Bio-Weinbau und Heurigenschank "ZUM BERGER", 1190 Wien, Himmelstrasse 19

* 10.00 Uhr im Gastgarten, bei Schlechtwetter in der Grinzinger Pfarrkirche.
Künstlerische Begleitung: Manami OKAZAKI, Michael HAVLICEK, künstlerische Leitung: Prof. Fritz BRUCKER

* 13.00 „Aus dem Leben einer Kochlegende“:
Freunde, Weggefährten, Kollegen, ehemalige Schüler lesen, berichten und erzählen humorvolle Anekdoten.

* Ehrengast: Christoph FÄLBL

* Köche bitte in klassischer Adjustierung!

* VERBINDLICHE ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH (wegen der Corona-Abstandsregelung!)

Anmeldung direkt beim Heurigen:
Mail: 1713@himmelstrasse19.wien
Tel.: 01/320 58 93

Auf zahlreiches Erscheinen und spannendes Wiedersehen freut sich
das Team des GAFA-Absolventenvereins

*************** SCHULJAHRSENDE IN CORONA-ZEITEN ***************

Liebe GAFA-Absolventinnen, liebe GAFA-Absolventen!

Trotz Corona-Krise hat der GAFA-Absolventenverein auch heuer wieder die "AUSGEZEICHNETEN LEISTUNGEN" bei den (reduzierten) Abschlussprüfungen der Fachschule (ohne mündliche Prüfungen), der Patisserie (hier gilt das Jahreszeugnis als Abschluss) und des Aufbaulehrganges (ohne mündliche Prüfungen) durch die Vergabe von Gutscheinen belohnt.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wo in erster Linie GAFA-Absolventen diese Gutscheine sponserten und der Absolventenverein nur kleine Beträge dazuzahlte, übernahm heuer der Absolventenverein die Kosten aller Gutscheine zur Gänze und unterstützt damit vor allem jene GAFA-Absolventen, die sich in den vergangenen Jahren spendabel erwiesen hatten.

Für FachschülerInnen und MaturantInnen gab es Gutscheine à 40.- Euro (insgesamt 12) und für AbsolventInnen der Patisserie à 25.- Euro (insgesamt 14). Sowohl die "alten" als auch die "neuen" GAFA-AbsolventInnen freuten sich sehr über diese Aktion.

Herzlich Willkommen!

   

Es freut uns Sie auf der Homepage des AbsolventInnenverbandes der Gastronomie- und Tourismusschulen begrüßen zu dürfen. Auf den Unterseiten dieser Homepage habe Sie die Möglichkeit sich über uns und aktuelle Events zu informieren. Ebenso können Sie über das integrierte Formular Kontakt zum Vorstand aufnehmen. Des Weiteren haben Sie als Absolvent die Möglichkeit online Ihr Beitrittsformular auszufüllen.


Schauen Sie regelmäßig vorbei und informieren Sie sich über die aktuellen Events.